Unter unseren Füßen... der Karst

Viele wissen, was Basalt ist, aber wer kennt diesen fremdartigen Ausdruck <<Karst>>? Und doch bestehen 12% der Fläche Deutschlands tatsächlich aus Karstgesteinen mit über 10.000 Höhlen. Der Karst weist viele Besonderheiten auf. Die unterirdischen Wasserläufe z.B. sorgen für manche Überraschung. So auch der in Breitscheid im sogenannten Kleingrubenloch verschwindende Erdbach, welcher erst am Rande des gleichnamigen Dorfes nach ca. 1,3km Luftlinie und 112m tiefer wieder zu Tage tritt. In diesem kleinen aber feinen Karstgebiet finden sich viele klassische Geländeformen, die für Karst typisch sind.

Wegbeschreibung
Der Streckenverlauf teilt sich in 2 Elemente: Die kleine und die große Runde. Beide Wege sind mit diesem Wegezeichen ausgeschildert. Die große Runde (Dauer ca. 4h, 8km, gelbe Markierung auf der Übersichtskarte) hat den Schwerpunkt Höhlen und Dolinen und bietet einen einmaligen Rund- und Fernblick. Die kleine Runde (Dauer ca. 2h, 3km, rote Markierung auf der Übersichtskarte) zeigt Ihnen die Geheimnisse des Karstes.
Die blaue Markierung auf der Übersichtskarte ist der direkte Weg vom zentralen Parkplatz am Rathaus in Breitscheid zur Schauhöhle und für Kinderwagen geeignet. Auch hier informieren Wegetafeln u.a. über den Höhlengang, der sich direkt unter den Füßen des Wanderers erstreckt. Flyer inkl. Wanderkarte.

Wo Bäche verschwinden und geheimnisvolle Höhlen locken
Eine Wanderung über den Karst- und Höhlenlehrpfad in Breitscheid entführt Sie in eine sonderbare Landschaft. Hier verschwindet so mancher Bach plötzlich im Untergrund und es öffnen sich Zugänge in geheimnisvolle Höhlenwelten. Die Strecken führen über gut ausgeschilderte Rundwege und zeigen einen Einblick in die Phänomene des Karstes. Neben dem Erdbach verschwinden, je nach Jahreszeit, weitere kleinere Bäche im Untergrund. Dolinen zeigen an, wo das Wasser über Jahrtausende den Kalkstein gelöst und den Zugang in ein weitverzweigtes Höhlensystem geschaffen hat. Ein Trockental bildet heute die eindrucksvolle Gasseschlucht und führt Sie gerade im Frühjahr durch ein wundervolles Blütenmeer. Quellen geben das verschwundene Wasser wieder frei und Kulturhöhlen gaben schon den frühen Menschen Schutz und Raum für Rituale. Der Karst- und Höhenlehrpfad erschließt Landschaftsformen, die im weiten Umkreis so nicht zu finden sind. Genießen Sie deshalb den Blick über ferne Mittelgebirgslandschaften und streifen Sie durch kühle Schluchtwälder!

Wichtige Hinweise
• Bei Nässe können die Wege rutschig sein, daher ist festes Schuhwerk zweckmäßig.
• Der Lehrpfad führt durch Naturschutzgebiete. Bitte verhalten sie sich rücksichtsvoll und beachten Sie das Wegegebot.
• Das Betreten der nicht verschlossenen Höhlen erfolgt auf eigene Gefahr. Eine Lichtquelle ist nötig.
• Respektieren Sie bitte die notwendigen Verschlussmaßnahmen von Höhlen. Sie sind aus Naturschutzgründen erfolgt.
• Übersteigen Sie keine Absperrungen. Es besteht Absturzgefahr!

Mit dem Motto „Unter unseren Füßen... der Karst” wünschen wir allen Besuchern einen erlebnis- und lehrreichen Aufenthalt und eine schöne Wanderung!

Tipp
Nehmen Sie sich Zeit und besuchen Sie auch die Schauhöhle!
Ticket-Hotline: 0231−9172290
Tourist-Information Breitscheid: 02777−913321
Höhlentelefon am Wochenende: 02777−9119389
Internet: www.schauhöhle−breitscheid.de
Geführte Wanderungen auf dem Karst- und Höhlenlehrpfad können bei der Gemeinde Breitscheid gebucht werden. Die Preise finden Sie auf der Internetseite.